Fluchtpunkt Mosel

Ein Toter in der winterstarren Eifel: ermordet, Identität unbekannt. Die Spuren führen in das Milieu der Raubgräber. Der Roman lotet die Grenzen zwischen Fakt und Fiktion aus. Kommissar Walde macht die lebensnahe Bekanntschaft von Quintus, einem Hunde-Dickkopf.

„Humorvolle Dialoge und augenzwinkernde Szenen bereichern den Krimi.“
Gabriela Böhm, Trierischer Volksfreund

„Mischa Martini schafft es, den Leser mehr und mehr zu packen.“
Thomas Vatheuer, Radio RPR

„Der mitreißende Krimi mit einer dichten Handlung und feiner Figurenkomik fesselt schon nach wenigen Seiten.“
Wochenspiegel

8. Fall, erschienen 2006 | 256 Seiten | 8,90 Euro
ISBN 978-3-935 281-49-2 | Fluchtpunkt Mosel bestellen